Start Archiv Archiv Saison 2007 / 2008
Archiv Saison 2007 / 2008 Drucken E-Mail

 

 

Ergebnisse:

Hinrunde:
Ergebnis
SV Kirchenbirkig/R - SV Mittelehrenbach
2:0
SV Mittelehrenbach - SpVgg Weißenohe
2:1
TSV Kirchehrenbach - SV Mittelehrenbach
0:5
SV Mittelehrenbach - TSV Brand
0:3
SV Bieberbach - SV Mittelehrenbach
3:2
SV Mittelehrenbach - SV Ermreuth
2:1
TSC Pottenstein - SV Mittelehrenbach
2:3
SV Mittelehrenbach - FC Thuisbrunn
2:2
SV Hetzles - SV Mittelehrenbach
2:2
SV Mittelehrenbach - SC Kühlenfels
4:2
TSV Geschwand - SV Mittelehrenbach
2:4
SC Egloffstein - SV Mittelehrenbach
1:2
FC Leutenbach - SV Mittelehrenbach
2:2
SV Mittelehrenbach - TSV Ebermannstadt
2:0
 
Rückrunde:
SV Mittelehrenbach - SV Kirchenbirkig/R
5:0
SpVgg Weißenohe - SV Mittelehrenbach
1:5
SV Mittelehrenbach - TSV Kirchehrenbach
0:2
TSV Brand - SV Mittelehrenbach
2:0
SV Mittelehrenbach - SV Bieberbach
4:2
SV Ermreuth - SV Mittelehrenbach
4:0
SV Mittelehrenbach - TSC Pottenstein
2:2
FC Thuisbrunn - SV Mittelehrenbach
3:1
SV Mittelehrenbach - SV Hetzles
1:2
SC Kühlenfels - SV Mittelehrenbach
2:2
SV Mittelehrenbach - TSV Geschwand
0:6
SV Mittelehrenbach - SC Egloffstein
2:0
SV Mittelehrenbach - FC Leutenbach
0:2
TSV Ebermannstadt - SV Mittelehrenbach
2:1

Tabelle:

Rang 
Verein 
Spiele 
Tore 
Tordiff. 
Punkte 
 
 1  TSV Kirchehrenbach  28      15    10    3  
68 : 38
 +30    55    
 2  SV Ermreuth  28      16    5    7  
60 : 33
 +27    53    
 3  TSV Brand  28      14    9    5  
57 : 36
 +21    51    
 4  TSV Ebermannstadt  28      14    8    6  
50 : 37
 +13    50    
 5  SV Hetzles  28      12    11    5  
69 : 42
 +27    47    
 6  SV Mittelehrenbach  28      12    5    11  
55 : 53
 +2    41    
 7  TSV Geschwand  28      10    10    8  
70 : 55
 +15    40    
 8  FC Leutenbach  28      11    6    11  
45 : 45
 +0    39    
 9  TSC Pottenstein  28      9    8    11  
46 : 53
 -7    35    
 10  SC Egloffstein  28      8    9    11  
46 : 51
 -5    33    
 11  FC Thuisbrunn  28      7    12    9  
52 : 60
 -8    33    
 12  SC Kühlenfels  28      8    7    13  
46 : 71
 -25    31    
 13  SV Bieberbach  28      7    6    15  
43 : 58
 -15    27    
 14  SV Kirchenbirkig/R  28      5    6    17  
36 : 79
 -43    21    
 15  SpVgg Weißenohe  28      1    10    17  
38 : 70
 -32    13    

Presseberichte:

SV Kirchenbirkig - SV Mittelehrenbach  2 : 0

Eine solide,geschlossene Mannschaftsleistung zeigten die Regenthaler,die sich verdient den ersten Heimdreier sicherten.In der fairen Partie hatte die Heimelf Vorteile im Mittelfeld,erarbeitete sich aber auch deutlich mehr Torgelegenheiten.Christian Maier (61.,69.)war zweifacher Torschütze.Beide Male ließ er dem Gästetorwart aus etwa 16 Metern mit strammen Schüssen keine Abwehrchance.

SV Mittelehrenbach - SpVgg Weißenohe  2 : 1

In einem ausgeglichenen Duell setzten sich die Mittelehrenbacher knapp und etwas glücklich durch.In dem fairen Vergleich waren beide Teams ebenbürtig.Vor der Pause traf T.Meixner (27.)zum 1:0.Nach dem Ausgleich durch Kammerer (55.)besorgte Meixner auch den Siegtreffer in der 78.Min.

TSV Kirchehrenbach - SV Mittelehrenbach  0 : 5

Ein kleines Debakel erlebte der TSV.Der hochmotivierte Gegner nutzte seine Möglichkeiten ausnahmslos.So machten die kampfstarken Gäste aus sechs Torschüssen fünf Treffer.Die Platzherren versuchten allein mit spielerischen Mitteln dem Spiel die Wende zu geben,scheiterten damit.Den Kampf nahmen sie nicht an.T.Meixner (14.), J.Meister (38.),T.Meister (60.,88.) und Held (80.)  erzielten die Treffer.

SV Mittelehrenbach - TSV Brand  0 : 3

Im Mittelfeld waren beide Teams gleichwertig, doch die Brander zeigten in der Offensive deutlich mehr Biss und Durchsetzungsvermögen. Zudem verloren die Hausherren kurz nach der Pause einen Akteur durch Ampelkarte, so dass die Gäste keine Mühe hatten, um nach der 2:0-Pausenführung den Sieg nachhause zu bringen. Die Gästetreffer erzielten Markus Haas (22.), Udo Schroft (27.) und Alexander Leipold (85.). Die  Partie war stets fair.

SV Bieberbach - SV Mittelehrenbach  3 : 2

Es war ein Zittersieg bis zur letzten Sekunde.Dabei müssen sich die Hausherren bei ihrem glänzend aufgelegten Torhüter Krones bedanken,daß sie die drei Heimpunkte letzlich eingefahren haben.Wiederholt war er im Brennpunkt des Geschehens erfolgreich.Vor der Pause schien Bieberbach die Partie relativ locker zu gewinnen.Knobik (15.Foulelfmeter),H.Hartmann mit 20m-Hammer ins Dreieck (20.) sorgten für das schnelle 2:0.Zwar verkürzte T.Meixner (35.)mit einem sehenswerten 16m-Freistoß,doch die leichte Überlegenheit der Bieberbacher dauerte an.Erst als Kalb vom Gastgeber (65.) mit Ampelkarte vom Platz mußte,war dies das Signal für die Gäste nochmals alles auf eine Karte zu setzen.Jetzt beherrschten sie die Partie und kamen durch Kopfball von Suslik zum Ausgleich (85.) und zu weiteren Chancen.Aus dem Gewühl glückte Walz (88.) der Siegtreffer.In der Nachspielzeit waren ein Pfostentreffer von Ebenhack auf Seiten der Heimelf und ein Lattentreffer der Gäste (92.) weitere Höhepunkte.

SV Mittelehrenbach - SV Ermreuth  2 : 1

In einer höhepunktarmen Partie setzten sich die Hausherren knapp aber verdient durch.Held in der 9.Minute durch Freistoß und B.Meixner (32.) sorgten für ein beruhigendes Halbzeitergebnis.Erst durch einen unberechtigten Foulelfmeter in der 68.Minute kamen die Gäste zum Anschlußtreffer und zu einigen Chancen.

TSC Pottenstein - SV Mittelehrenbach  2 : 3

Zwei völlig verschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer in diesem Vergleich.Im ersten Durchgang überzeugten die Gäste und gingen mit einem 3:0 Vorsprung nach Toren von B.Meixner (18.)und T.Meister (21./22.) in die Kabine.Nach einer lustlosen 1.Halbzeit kam der Gastgeber völlig verwandelt aus der Kabine zurück und agierte druckvoller und spielstärker.Es reichte jedoch nur zu den beiden Toren von T.und M.Brütting (50. u. 60.).Pech hatte der TSC noch mit einem Pfostentreffer und einer Riesenchance zum Ausgleich in der 89.Minute.

SV Mittelehrenbach - FC Thuisbrunn  2 : 2

Vor der Pause war M.Hoffmann für die Gäste (20.) zum 0:1 erfolgreich. A.Kist konnte zwar nach 60 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter ausgleichen, doch schon wenige Minuten später hatte Kirschbaum, gleichfalls durch Elfmeter, die Gäste wieder nach vorne gebracht. Erst in der 80.Minute fiel durch Benny Meixner der Ausgleich in einem fairen Vergleich.

SV Hetzles - SV Mittelehrenbach  2 : 2

Mehr Spielanteile und vor allem die klareren Torchancen hatte Hetzles im Verfolgerduell. Leichtfertig wurden diese zum Teil ausgelassen. Nach der Gästeführung durch B.Meixner (10.) glückte A.Schumm zehn Minuten später der Gleichstand.Spannend wurde es nochmals in der Nachspielzeit.Heinlein schien mit dem 2:1 in der 90.Minute die Entscheidung für Hetzles markiert zu haben.Doch schon eine Minute später waren die Träume mit dem Ausgleichstreffer durch B.Meixner ausgeträumt.Die schwache Hetzleser Offensive begünstigte das Remis für die Gäste.

SV Mittelehrenbach - SC Kühlenfels  4 : 2

Auf eine ehrgeizige Gästeelf traf der SVM in dieser Begegnung.So gaben sich die Kühlenfelser auch nicht auf, als sie nach Treffern von T.Meixner (Foulelfmeter, 13.), B.Meixner (18.) und T.Held (Freistoß , 35.) bereits 3:0 zurück laqen. Für die gut aufgelegten Hausherren, die eine kompakte Leistung zeigten, traf M.Suslik (75.) noch nach der Pause. Die Gegentore fielen in   der 40. und in der 87.Minute. Gut leitete der Unparteiische aus Himmelkron.

TSV Geschwand –SV Mittelehrenbach  2 : 4


In einer hart umkämpften Partie scheiterten die ebenbürtigen Geschander an ihrer Abschlussschwäche. Mittelehrenbach nutzte entschlossen seine Möglichkeiten, war cleverer und routinierter. Das 0:1 (21.) durch T. Meixner egalisierte Yildirici nach einer halben Stunde. Nach der Pause erspielten sich die Gäste wenige Chancen, nutzten diese aber durch B. Meixner (66.) und Komma (81.) eiskalt zum 1:3. Durch Freistoß verkürzte Rückert (89.),doch eine Minute später stellte T. Meixner den alten Abstand wieder her.
 

SC Egloffstein – SV Mittelehrenbach  1 : 2


Die erste Halbzeit zeigten beide Teams einfallslosen Sommerfußball. Lediglich durch einen Foulelfmeter von J. Bauer (36.) ging der SC in Führung. Nach der Pause wurde es lebhafter; die Gäste profitierten jetzt von Abwehrfehlern. Zunächst gelang J. Meister (55.) durch Foulelfmeter der Gleichstand. Zwei Minuten später markierte B. Meixner nach einer leichtsinnigen Abwehraktion den Siegtreffer in einer fairen Partie.

FC Leutenbach –SV Mittelehrenbach  2 : 2

Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die 150 Zuschauer im fairen Nachbarduell. Vor der Pause dominierte das Gästeteam fast nach Belieben, so dass die 2:0-Pausenführung hochverdient war. Schon in der 1. Min. traf T. Meixner, nach 25 Minuten war B. Meixner zum 0:2 erfolgreich. Die Leutenbacher kamen wie ausgewechselt nach der Pause zurück. Jetzt drängten sie die Gäste mehr und mehr in die eigene Hälfte. Nach dem Anschlusstreffer durch Ch. Kraft (65.) dauerte es aber bis zur Schlussminute, ehe M. Weber der Ausgleich gelang.

SV Mittelehrenbach – TSV Ebermannstadt  2 : 0

Im Verfolgerduell  zeigten  die  Hausherren eine der besten Saisonleistungen. Schon im ersten torlosen Durchgang war der SV meist spielgestaltend und überlegen. Die nötigen Treffer waren im zweiten Abschnitt nur eine Frage der Zeit. T.Meixner (65.) und B.Meixner (75.) sorgten mit ihren Toren für den wichtigen Heimdreier, der die Platzherren bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Kirchehrenbach heranbrachte.

SV Mittelehrenbach - SV Kirchenbirkig  5 : 0

Einen Auftakt nach Maß gab es für den frischgebackenen Tabellenführer. Innerhalb von 120 Sekunden (5.,6.) stand es durch einen Foulelfmeter von Böhmer und einen Treffer von B. Meixner 2:0. Nach einer halben Stunde waren die Kirchenbirkiger ebenbürtig. Erst in der Schlussphase erhöhten J. Meister per Foulelfmeter (82.), B. Meixner (88.) und Wiemann (90.) auf 5:0 – ein Resultat, das dem Spielverlauf nicht gerecht wurde, auch wenn es nie Zweifel am Erfolg der Platzherren gab.

SV Mittelehrenbach – SV Bieberbach  4 : 2

Die Gäste entpuppten sich als ehrgeizig; sie verlangten dem SVM alles ab. Nach dem 0:1 zur Pause ( 20. ) sorgten D.Komma ( 46. ) und T.Meixner ( 52. ) mit Foulelfmeter zwar für das 2:1. Doch die Gäste kamen mit einem Foulelfmeter zum 2:2 ( 75. ) zurück. Ebenhack nach Musterflanke ( 86. ) und B.Meixner ( 88. ) mit Alleingang von der Mittellinie sorgten doch noch für klare Verhältnisse. Der Unparteiische hatte keine leichte Aufgabe, verwies zwei einheimische Zuschauer des Platzes.

SV Ermreuth - SV Mittelehrenbach  4 : 0

Die Bedingungen auf dem B-Platz kamen den Ansprüchen des Tabellenführers aus Mittelehrenbach nicht unbedingt entgegen. So blieb es ein mäßiges Spiel, in dem die Hausherren konsequent ihre Möglichkeiten nutzten. Dabei waren die Gäste ebenbürtig, doch in der Offensive zeigten sie Schwächen. F.Mösel sorgte nach zehn Minuten für die Pausenführung, wobei sein Schuss noch durch Thummet abgefälscht wurde. Per Kopfball nach Ecke war Mösel (65.) auch für das 2:0 verantwortlich. Einen Alleingang schloss A.Hammerand (77.) mit dem 3:0 ab, ehe erneut Mösel in der 81.Minute den Schlusspunkt in der fairen Partie setzte.

SV Mittelehrenbach - SV Hetzles  1 : 2

Die Mittelehrenbacher waren vor allem vor der Pause am Drücker, zeigten aber im Abschluss Schwächen. Hetzles vertraute auf seine stabile Abwehrreihe, hatte damit letztlich Erfolg.
Mit Kontern schafften die Gäste in der 50. und 75. Minute die Treffer zum 0 : 2.
Als Meixner T.  (80.) verkürzte, hofften die Hausherren. Doch gegen die vielbeinige Hetzleser Abwehr kamen die Platzherren zu keinem weiteren Torerfolg.

SV Mittelehrenbach - TSV Kirchehrenbach 0:2

 Im Spitzenspiel holte sich der Tabellenführer letztlich völlig verdient drei wertvolle Punkte, auch wenn die entscheidenden Tore erst in der Schlussviertelstunde fielen. Beim 0:1 (75.) bewies Goalgetter Christian Fuchs im gegnerischen Strafraum seine Durchsetzungsfähigkeit eindrucksvoll; beim 0:2 schloss Liebscher (88.) einen Konter erfolgreich ab. Insgesamt hatten die Gäste mehr Spielanteile und in der zweiten Halbzeit auch die klareren Chancen. Beide Teams spielten allerdings streckenweise übernervös, so dass die von einem Spitzenspiel erwartete Klasse selten aufblitzte.
 

TSV Brand –SV Mittelehrenbach 2:0
Bereits in der 12. Min. brachte M. Haas die Brander nach einem Freistoß in Führung. In der 45. Min. erhöhte der gleiche Spieler per Foulelfmeter auf 2:0. Die Mittelehrenbacher, die gut dagegen hielten, brachten sich durch fehlende Disziplin um ein besseres Resultat, denn es wurde ein Akteur per Roter Karte und zwei Spieler per Ampelkarte vom Platz gestellt. Brand traf einmal noch den Pfosten.

 

SV Mittelehrenbach - TSV Geschwand 0:6

Dank einer überzeugenden Gesamtleistung setzten sich die Geschwander auch in dieser Höhe völlig verdient durch und revanchierten sich eindrucksvoll für das 2:4 aus der Hinrunde. Begünstigt durch einen Fehlpass der Heimelf fiel in der 15. Minute das 0:1 für die Gäste, die in der 30. Minute bei einem Torwartfehler erneut von einer Nachlässigkeit zum 0:2 profitierten.Steinbrecher hatte kurz davor die Chance zum Ausgleich leichtfertig vergeben. Nach Seitenwechsel hatten die Gastgeber nicht mehr die Kraft, um sich gegen die Niederlage zu wehren. Andererseits hielt die spielerische und kämpferische Überlegenheit der überzeugend aufspielenden Geschwander an.

 

SpVgg Weißenohe - SV Mittelehrenbach 1:5

Keineswegs unerwartet setzten sich die Gäste beim Tabellenletzten sicher durch. Eine Halbzeit lang konnten die Gastgeber noch ganz gut mithalten, doch nach der Pause brachen sie förmlich ein, mussten den überlegenen Mittelehrenbachern mehr oder weniger kampflos das Feld überlassen. Den Gästetreffer zum 0:1 (20.) konnte Bayerlein (30.) für die SpVgg mit einem direkten Freistoß noch ausgleichen. Nach Seitenwechsel nutzten die Mittelehrenbacher, die im Hinspiel nur knapp 2:1 gewonnen hatten, konsequent ihre Chancen. Für den SVM trafen Benny Meixner (3) und Thomas Meister, dazu kam ein Eigentor. Es war eine faire Partie.

SV Mittelehrenbach - TSC Pottenstein 2:2

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden trennten sich beide Rivalen. Es war ein durchschnittliches Spiel mit relativ wenigen Torraumszenen. Die Gästeführung egalisierte T.Meixner noch vor der Pause per Foulelfmeter. Meister war es dann in der 75.Min., der erneut den Pottensteiner Vorsprung ausglich. Mit diesem Punktgewinn sind die Pottensteiner dem Klassenerhalt wieder ein gutes Stück näher gekommen.

SV Mittelehrenbach - SC Egloffstein 2:0

In der fairen Partie wurden die Hausherren ihrer Favoritenrolle gerecht und holten sich, wie in der Hinrunde, drei Punkte. T.Meixner (16.) und Steinbrecher (80.) sorgten mit ihren Toren für den Erfolg des SV, der sich spielerisch gegenüber den letzten Wochen deutlich verbessert zeigte. Die Mittelehrenbacher hatten darüber hinaus weitere klare Chancen, so dass der Sieg in Ordnung geht.

SC Kühlenfels - SV Mittelehrenbach 2:2

Dieser Vergleich, in dem es um nichts mehr ging, war von der harten Gangart der Gäste und der schwachen Leistung des Unparteiischen aus Wolfsberg, der die Gäste großzügig gewähren ließ, geprägt. Infolge Verletzunmg mussten Arnold und Zitzmann vom SC verletzt ausscheiden. In der 70.Min. schickte der Unparteiische Uwe Wiegärtner vom SC mit Ampelkarte vom Platz, doch hatte Kühlenfels in der Folge durchaus Chancen zum Siegtor. Das frühe 1:0 durch Nahiba (3.) machte Mittelehrenbach in der 15.Min. durch Benny Meixner wett, als der SC- Torwart einen Flatterball falsch berechnet hatte. Aus abseitsverdächtiger Position fiel das 1:2 durch Alexander Böhmer (19.). Poganiatz (75.) erzielte den Treffer zum gerechten 2:2-Endstand.

SV Mittelehrenbach - FC Leutenbach 0:2

Im Nachbarderby waren die Leutenbacher im Abschluss und im gegnerischen Strafraum einfach cleverer, so dass der knappe Sieg in einer ausgeglichenen Partie in Ordnung geht. Zweifacher Torschütze war Christian Kraft (40.,62.). Auch die Gastgeber hatten ihre Möglichkeiten, doch versagten im Abschluss Nerven oder Konzentration. Es war eine faire Partie ohne große Höhepunkte.

TSV Ebermannstadt - SV Mittelehrenbach 2:1

Auch wenn es für die TSVler nicht für die Relegation um den Aufstieg gereicht hat, so darf der Aufsteiger doch mit dem Saisonverlauf und dem vierten Platz hochzufrieden sein. Beim knappen Sieg allerdings ließen die Stürmer reihenweise beste Chancen aus. Ebermannstadt mußte lange der Gästeführung von Meixner B. (38.) hinterherlaufen. Backof (68.) und M.Hofmann (75.) mit einem sehenswerten Flugkopfball sorgten für das befreiende 2:1. Wieder einmal war TW Beck Sieggarant, als er in der 90.Min. einen schon fast todsicheren Torerfolg der Mittelehrenbacher doch noch vereitelte.