Start Archiv Archiv Saison 2009 / 2010
Archiv Saison 2009 / 2010 Drucken E-Mail

 

 

Ergebnisse:

  16.08.09  13:15 SpVgg Hüttenbach II - SV Mittelehrenbach 4 : 10
  23.08.09  15:00 SV Mittelehrenbach - SV Langensendelbach 0 : 5
  29.08.09  16:00 SC Egloffstein - SV Mittelehrenbach 2 : 2
  03.09.09  18:15 SV Mittelehrenbach - SV Hetzles 3 : 1
  13.09.09  15:00 TSV Geschwand - SV Mittelehrenbach 1 : 3
  20.09.09  15:00 SV Mittelehrenbach - TSV Brand 1 : 3
  27.09.09  15:00 SV Moggast - SV Mittelehrenbach 0 : 1
  04.10.09  15:00 SV Mittelehrenbach - SV Hiltpoltstein 2 : 0
  11.10.09  15:00 SV Gößweinstein - SV Mittelehrenbach 3 : 2
  17.10.09  16:00 SV Mittelehrenbach - FC Leutenbach 3 : 2
  25.10.09  15:00 FC Thuisbrunn - SV Mittelehrenbach 1 : 0
  01.11.09  14:30 SV Ermreuth - SV Mittelehrenbach 2 : 1
  08.11.09  14:30 SV Mittelehrenbach - SpVgg Muggendorf 2 : 1
  15.11.09  14:30 SV Kleinsendelbach II - SV Mittelehrenbach 2 : 2
  29.11.09  14:30 SV Mittelehrenbach - SpVgg Hüttenbach II 3 : 0
  14.03.10  15:00 SV Langensendelbach - SV Mittelehrenbach 8 : 0
  21.03.10  15:00 SV Mittelehrenbach - SC Egloffstein 2 : 2
  28.03.10  15:00 SV Hetzles - SV Mittelehrenbach 2 : 1
  03.04.10  16:00 SV Mittelehrenbach - TSV Geschwand 1 : 0
  05.04.10  15:00 TSV Brand - SV Mittelehrenbach 1 : 1
  11.04.10  15:00 SV Mittelehrenbach - SV Moggast 0 : 3
  18.04.10  15:00 SV Hiltpoltstein - SV Mittelehrenbach 0 : 3
  25.04.10  15:00 SV Mittelehrenbach - SV Gößweinstein 2 : 3
  02.05.10  15:00 FC Leutenbach - SV Mittelehrenbach 1 : 1
  09.05.10  15:00 SV Mittelehrenbach - FC Thuisbrunn 4 : 1
  16.05.10  15:00 SV Mittelehrenbach - SV Ermreuth 3 : 2
  22.05.10  16:00 SpVgg Muggendorf - SV Mittelehrenbach 2 : 2
  30.05.10  15:00 SV Mittelehrenbach - SV Kleinsendelbach II 7 : 0

 

Tabelle:

Rang
Verein
Spiele
S
U
N
Tore
Tordiff.
Punkte
 
1 SV Ermreuth 28 21 4 3
86 : 29
+57 67
2 SVLangensendelbach 28 17 4 7
89 : 39
+50  55
3 TSV Geschwand 28 14 5 9
65 : 49
+16 47
4 TSV Brand 28 14 5 9
58 : 49
+9 47
5 SV Mittelehrenbach 28 13 6 9
62 : 52
+10 45
6 SpVgg Muggendorf 28 13 6 9
51 : 44
+7 45
7 SV Hiltpoltstein 28 13 4 11
57 : 52
+5 43
8 SV Hetzles 28 12 5 11
38 : 46
-8 41
9 FC Thuisbrunn 28 11 5 12
51 : 52
-1 38
10 SC Egloffstein 28 8 11 9
42 : 54
-12 35
11 FC Leutenbach 28 8 10 10
57 : 56
+1 34
12 SV Gößweinstein 28 11 1 16
54 : 65
-11 34
13 SV Moggast 28 10 3 15
39 : 55
-16 33
14 SpVgg Hüttenbach II 28 4 3 21
38 : 83
-45 15
15 SV Kleinsendelbach II 28 3 4 21
27 : 89
-62

                  13

                 

Presseberichte:

SpVgg Hüttenbach 2 - SVM  4:10

Chancenlos waren die Reservisten, die bereits zur Pause mit 1:7 zurücklagen, dann aber Nachlässigkeiten bei Mittelehrenbach zum vorübergehenden 4:7 nutzten. In der Schlussphase machten die Gäste noch einmal Ernst und kamen zu einem auch in der Höhe verdienten Kantersieg. Die Heimelf vergab einen Foulelfmeter.

SVM - SV Langensendelbach 0 : 5

In schwacher Form präsentierte sich der Gastgeber , vor allem nach der Pause. Man wehrte sich nicht entschlossen gegen die Niederlage. Die Langensendelbacher gewannen daher völlig verdient, auch wenn die Niederlage etwas zu deutlich ausgefallen ist.

SC Egloffstein - SVM  2 : 2

Da war mehr drin für die Egloffsteiner, auch wenn sie letzlich mit dem Punkt zufrieden sein mussten. Denn in der 89. Min. gelang A. Ledig der Ausgleichstreffer für die Heimelf. Davor allerdings hatten die Egloffsteiner Stürmer klare Chancen zum Teil recht leichtfertig ausgelassen. Umgekehrt nutzten die Gäste ihre Möglichkeiten recht konsequent. So sorgten B. Meixner (15.) und T. Meister (50.) für das überraschende 0:2, ehe R. Heid verkürzte. Schiedsrichter Hartmann (Bieberbach), der das Vorspiel der Reserve (0:4) geleitet hatte, sprang für den verhinderten eingeteilten SR ein und machte seine Aufgabe ordentlich.

SVM - SV Hetzles  3 : 1

In den ersten 20 Minuten fand Mittelehrenbach besser ins Spiel. Gerade als der SV Hetzles langsam die Oberhand gewann, fiel jedoch das 1:0 für die Gastgeber wie aus dem Nichts (25.). Nach einem Freistoß von Meister stand T. Meixner goldrichtig, um den Abpraller abzustauben. Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem SVH der Ausgleich, als Libero Regenfuß einen Sonntagsschuss aus 30 Metern im Tor unterbrachte. In der zweiten Halbzeit besaßen die Platzherren die besseren Möglichkeiten und kamen durch die Tore von Wiemann (70.) und Kirchner (80.) nicht unverdient zum Sieg.

TSV Geschwand - SVM  1 : 3

In einer enttäuschenden Partie setzten sich die Gäste letzlich verdient durch, weil sie es verstanden, ihre wenigen Torgelegenheiten konsequent zu nutzen. Die ersten 70 Minuten verbrachte Geschwand im spielerischen Tiefschlaf. In der lebhafteren Schlussphase reichte die Zeit nicht mehr, um die Partie noch positiv zu beeinflussen. B. Meixner (30.) und Wiemann (79.) sorgten für das 0:2 der Gäste. W. Neuner (79.) verkürzte zwar, doch erneut B. Meixner machte in der 87. Minute alles klar für Mittelehrenbach. Es war die seit Jahren schwächste Partie zwischen den beiden Rivalen. Geschwand hatte in der Schlussphase mit zwei Pfostentreffern Pech.

SVM - TSV Brand  1 : 3

Bereits zur Pause stand das Endresultat fest. Zunächst ergab ein direkt verwandelter Eckstoß das 0:1, dann traf Häring zum 0:2. Hoffnung schöpften die Gastgeber mit dem Anschlusstor von J. Meister in der 40. Minute. Doch postwendend machten die Gäste nach einem Fehler von Torwart Schmidt, der den Ball unterlaufen hatte, das 1:3. Im zweiten Abschnitt waren die Platzherren fast ausschließlich am Drücker, doch brachten sie im Strafraum nur wenig zustande und ließen beste Möglichkeiten ungenutzt.

SV Moggast - SVM  0 : 1

Der spielentscheidende Treffer fiel in der 57. Min. durch B. Meixner, Wobei dem Tor ein Abwehrfehler vorausgegangen war. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer eine flotte, abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Pech hatte S. Müller von den Hausherren nach einer Viertelstunde mit einem Lattentreffer. In der 30. Minute trafen die Gäste mit einem Distanzschuss gleichfalls nur den Innenpfosten. Nach der Pause ließ Moggast deutlich nach. Letztlich geht der knappe Gästesieg in Ordnung, weil sie aggresiver agierten. Trotzdem hatten sie Glück, dass Merz (80.) erneut an der Latte scheiterte.

SVM - SV Hiltpoltstein  2 : 0

Das Verfolgerduell blieb hinter den Erwartungen zurück. Man neutralisierte sich meist im Mittelfeld. Nach  dem Führungstreffer durch J. Meister (65.) drängten die Gäste auf den Ausgleich. Doch mit einem wuchtigen 18 -m- Freistoß, der das 2:0 bedeutete, machte T. Meister deren Bemühungen zunichte. Es war ein nicht unverdienter Heimerfolg in einem fairen Duell.

SV Gößweinstein - SVM  3 : 2

Spannend bis zur letzten Sekunde war diese Partie, in der die Hausherren drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt holten. Sie erwischten einen tollen Start und führten durch Strafstoß von A. Stenglein, der selbst gefoult wurde, nach zwei Minuten. T. Meister (39.) glich für die Gäste aus, doch A. Zimmerer gelang fast mit dem Pausenpfiff die erneute Gößweinsteiner Führung. J. Probst gab seiner Elf mit dem 3:1 nach einer Stunde etwas Sicherheit, doch mit dem erneuten Anschlusstor durch  T. Held (72.) wurde es wieder spannend. Dem massiven Druck der Gäste hielt die heimische Abwehr aber stand und rettete den knappen, keineswegs unverdienten Erfolg über die Zeit.

SVM - FC Leutenbach  3 : 2

In dem bis zur Schlussminute umkämpften Nachbarderby hatten die Hausherren weit mehr Mühe, als man nach der Tabellensituation hätten vermuten können. Zwar war Mittelehrenbach im ersten Durchgang tonangebend und ging nach den Toren von T. Meister (8.) und T. Meixner (43., Foulelfmeter) mit einem hochverdienten 2:0 in die Kabine. Doch nach der Pause fanden die Gäste mit dem abgefälschten Freistoß von Drummer zum 2:1 (60.) zurück ins Spiel und drängten auch nach dem 3:1 durch einen Wiemann-Kopfball (64.) weiter auf den Ausgleich. Dorsch verkürzte schon in der 72. Minute für den FC, der in der Schlussviertelstunde viel Druck machte. Mit etwas Glück rettete der SV den knappen Sieg über die Zeit.

FC Thuisbrunn - SVM  1 : 0

Der entscheidende Treffer fiel in der 35. Minute durch Heinlein, der nach Vorarbeit von Schmeller mit Flachschuss den herausragenden Gästetorwart Schmidt bezwang. Weitere Treffer insbesondere durch Heinlein, der immer wieder gefährlich im Strafraum auftauchte, ließ Schmidt nicht zu. Vor der Pause war der FC druckvoller und spielstärker, nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste ein Übergewicht, konnten sich aber nur wenig Torszenen erarbeiten. Die FC-Abwehr war auf dem Posten.

SV Ermreuth - SVM  2 : 1

Mit Bravour löste der Tabellenführer die schwierige Aufgabe im Spitzenspiel. Ausgeglichen endete der erste Durchgang, in dem T. Meixner (12.) für die Gäste und Thummet (27.) für die Hausherren trafen. Nach dem Seitenwechsel aber dominierten die Ermreuther, die sich hochkarätige Chancen erarbeiteten, aber wiederholt am Gästeschlussmann Schmidt scheiterten. Den entscheidenden zweiten Treffer erzielte M. Hammerandt in der 57. Minute. Auf Grund der tollen zweiten Halbzeit geht der Sieg des Tabellenführers in Ordnung. Beiderseits gab es in der kampfbetonten, fairen Partie eine Ampelkarte.

SVM - SpVgg Muggendorf  2 : 1

Als man sich mit der Punkteteilung abgefunden hatte, traf Böhmer für die Platzherren in der Schlussminute doch noch zum 2:1 Heimerfolg. Nach dem Spielverlauf ist der Dreier nicht unverdient: Denn nach verteilter erster Hälfte konnte der SV nach der Pause mehr zusetzen, hatte auch die besseren Torchancen, zudem Pech mit einem Pfostentreffer von Meixner. Das frühe 1:0 durch Meister-Freistoß (8.) egalisierten die Gäste in der 35. Minute.

SV Kleinsendelbach 2 - SVM  2 : 2

Die Reserve verkaufte sich gegen die favorisierten Gäste hervorragend und erkämpfte sich mit einer Portion Glück einen Zähler. Vor der Pause hatte der heimische SV die etwas größeren Spielanteile. Durch Dimitrakopoulos (30.) und einen Abstauber von Mehl nach einem Torwartabpraller führten die Gastgeber sogar mit 2:0. Doch ab der 60. Minute spielten nur noch die Gäste; die Reserve konnte jetzt nicht mehr mithalten. Durch einen Doppelschlag von Walz und Meister (65., 69.) kam die Gästeelf zum Ausgleich, ließ weitere Chancen zum Siegtreffer ungenutzt. Ein Mittelehrenbacher musste nach der Pause nach Ampelkarte vom Platz.

SVM - SpVgg Hüttenbach II  3 : 0

In einer kaum mittelmäßigen Partie wurde die SVM-Elf nie ernsthaft gefordert. Nach dem 10:4 Kantersieg aus der Hinrunde setzte sich der Tabellensechste diesmal mit 3:0 durch. B. Meixner (2) und Walz nach der Pause waren dabei die Torschützen in dem fairen Vergleich.

SV Hetzles - SVM  2 : 1

In einem bis zum Schlusspfiff umkämpften Duell holten sich die Hausherren etwas glücklich drei Punkte. Eine gute halbe Stunde lang dominierte Hetzles das Geschehen, führte auch verdient durch Bayer (9.), der aus 18 Metern ins lange Eck zielte, und Rubner (31.), der eine verunglückte Abwehraktion nutzte. Mit dem Anschlusstreffer von B. Meixner (41., Foulelfmeter) aber waren dann die Gäste meist tonangebend. In der Schlussphase hatten sie mit einem Pfostentreffer Pech, sodass es beim glücklichen Heimerfolg der Hetzleser blieb.

SVM – TSV Geschwand  1 : 0

Der entscheidende Treffer in dieser spannenden Begegnung fiel nach einer halben Stunde durch T. Meixner. In der 82. Minute schickte der Unparteiische einen Gästespieler mit Ampelkarte vom Platz.

TSV Brand – SVM  1 : 1

T. Meixner brachte die Gäste mit einem 18 m-Freistoß (26.) in Führung.Mit einem abgefälschten Schuss konnte Häring (73.) ausgleichen. Trotz einer Ampelkarte für die Gäste (82., Kirchner) und zahlreicher gelber Karten war es eine faire Partie.

SV Hiltpoltstein – SVM  0 : 3

Unerwartet sicher setzte sich Mittelehrenbach beim Tabellenzweiten durch.Der HSV fand gegen die sehr konzentriert aufspielenden Gäste kein Rezept, befand sich ständig in der Defensive. Der Gästetorwart wurde kaum geprüft. B. Meixner (2.) und T. Meixner (22.) erzielten vor der Pause die beiden Tore und wirbelten darüber hinaus immer wieder die HSV-Abwehr durcheinander. Eine 100%ige Chance ließ B. Meixner in der 24. Minute ungenutzt, als er den Ball am leeren Tor vorbei schob. Mit dem 0 : 3 durch B. Meixner (53.) war die Partie entschieden.

SVM – SV Moggast  0 : 3

Im Kampf gegen den  Abstieg holten die Moggaster drei ganz wichtige Punkte.Sie waren besser, bestachen vor allem nach der Pause durch ihren Ehrgeiz und ihre Cleverness beim Ausnutzen der wenigen Torchancen. Moggast kam in der 30., 50. und 75. Minute zu seinen Torerfolgen. Beim Stande von 0 : 2 verhinderte der Torpfosten den Anschlusstreffer durch Wiemann.

SV Langensendelbach – SVM  8 : 0

Dem SVL genügte eine gute, aber keineswegs überragende Leistung, um trotzdem zu einem Kantersieg zu kommen. Die Gäste bäumten sich nie gegen die Niederlage auf. Hirt, Schmaus, Zametzer und Ursprung trafen vor der Pause, danach Ursprung, Trauner, Zametzer und die Gäste mit einem Eigentor.

SVM - SV Gößweinstein  2 : 3

Vor der Pause hatte Mittelehrenbach etwas mehr Spielanteile. Doch im zweiten Durchgang waren die Gäste am Drücker und setzten sich nicht unverdient durch, zumal sie im Abschluss mit dem dreifachen Torschützen Andy Stenglein den Knipser in ihren Reihen hatten. Die SVM-Elf hatte mit einem Pfosten- und Lattentreffer von Meixner B. Pech. Wiemann (8.) und T. Meixner (32.) brachten die Hausherren mit 1:0 bzw. 2:1 nach vorne. Doch Stenglein (22., 72., 78.) wusste stets eine Antwort.

SVM - SC Egloffstein  2 : 2

Im ersten Durchgang war es eine sehr faire, weitgehend ausgeglichene Partie, in der sich Egloffstein einen 2:1 Vorsprung erspielte. B. Meixner war Torschütze zum 1:1 Zwischenstand. Nach dem Seitenwechsel wurde die Patie hektischer und ruppiger, sodass der Unparteiische in der Schlussphase je zwei Akteure vom Platz schickte. Held (78.) sicherte den Gastgebern mit seinem Treffer das Unentschieden.

FC Leutenbach – SVM   1 : 1

In diesem Derby verpasste Leutenbach einen Befreiungsschlag im Kampf um den Ligaerhalt.Das Remis ist allerdings schmeichelhaft für Mittelehrenbach, denn der Ausgleich fiel in der 90. Minute durch einen zweifelhaften Foulelfmeter, den Meixner verwandelte. Zuvor hatte Roth den FCL, der die klareren Chancen besaß, per 16-Meter-Schuss (70.) in Führung gebracht.

SVM - FC Thuisbrunn    4 : 1

In einem mittelmäßigen Spiel steigerte sich die SVM-Elf gegenüber den letzten Wochen und fuhr ungefährdet einen Dreier ein. In dem fairen Vergleich, der zur Pause 1:0 stand, waren B. Meixner (2), Wiemann und Meister die Vollstrecker beim Sieger.

SVM - SV Ermreuth  3 : 2

Die Hausherren waren ehrgeiziger, erspielten sich zahlreiche Torgelegenheiten und holten sich verdient in dem fairen Duell die Punkte. Wiemann brachte (20.) die Gastgeber in Front. T. Meixner erhöhte nach einer feinen Einzelleistung durch B. Meiner nach der Pause (47.). In der Folge hatte Ermreuth seine beste Phase und schaffte durch einen Doppelschlag (53. / 55.) den Ausgleich. Ein 20-m-Schuss von Held T. ins Dreieck sorgte für den 3:2 Endstand. Sehr sicher leitete der Unparteiische diese faire Partie.

SpVgg Muggendorf – SVM   2 : 2

In einem mittelmäßigem Vergleich verschliefen die stark ersatzgeschwächten Muggendorfer die erste Hälfte. Ein Missverständnis in der Abwehr nutzte Kirchner (13.) zur Gästeführung. Gut zehn Minuten später vollendete B. Meixner mit einem platzierten Schuss aus spitzem Winkel zum 0:2. Nach der Pause war die Partie weitgehend ausgeglichen. Jetzt trafen nur noch die Wiesenttaler: zunächst R. Müller per Foulelfmeter (53.), dann M. Krasser (65.) mit einem verdeckten Schuss aus 15 Metern. Beide Teams hatten noch klare Möglichkeiten, doch der Muggendorfer K. Beck (82.) scheiterte freistehend und der Muggendorfer Torsteher Distler parierte unmittelbar vor Spielende bravourös einen Schuss.

SVM  -  SV Kleinsendelbach II   7 : 0

Eine Stunde lang hielt die R.eserve gut mit. Allerdings war Mittelehrenbach in der Offensive druckvoller und führte zur Pause mit 2 : 0. Der Widerstand der Gäste war nach dem 3 : 0 (55.) gebrochen. T. Meister, T. Meixner (2), B. Meixner (3) und ein Eigentor sorgten für den deutlichen Sieg in einem fairen Vergleich.